30.10.2018

Zuschauen, wie Schulmöbel entstehen

Wer Schulmobiliar einkauft, möchte Qualität garantiert wissen. Noch besser, wenn man sich selbst vor Ort ein Bild machen kann.

Betritt man die Produktionsstätte von Glaeser Wogg in Baden AG kommt man ins Staunen: Grosse Maschinen fräsen, bohren, leimen Kanten, lackieren und vieles mehr. Es braucht viel Platz für die sperrigen Materialplatten. Allein bei einer Schultischproduktion für ein einziges Schulhaus kommen hier mehrere hundert Quadratmeter zusammen, die gestapelt, zugeschnitten, gewendet oder zur nächsten Maschine verschoben werden müssen.

Es riecht nach Holz – und ein bisschen auch nach Metall und Leim.

Hier entstehen sie also: die Schulmöbel, die im Voraus sorgfältig und individuell zusammen mit dem Kunden entwickelt und geplant wurden. Erfahrene Fachkräfte, gelernte Schreiner oder verwandte Berufsleute, setzen hier Kundenideen beherzt um.

Warum die Produktion in der Schweiz Sinn macht
Mit dem hochmodernen Maschinenpark können die Schulmöbel komplett inhouse gefertigt werden. Jeder Arbeitsschritt ist nachvollziehbar und bei individuellen Problemstellungen wird direkt Einfluss genommen. Damit ist beste Qualität garantiert, und die Möbel machen lange Freude.

Aber der Reihe nach
Die Möbelproduktion – z.B. von einer Schultischserie – kann starten, sobald alle vorhergehenden Prozesse sorgfältig durchlaufen wurden:

  • Analyse: Welche Wünsche hat der Kunde? Welchen Nutzen sollen die Möbel bringen?
  • Beratung: Gemeinsam Lösungen erarbeiten. Knackpunkte finden und lösen.
  • Ausführungsplanung: Die konkrete Umsetzung vorbereiten. Pläne zeichnen. Termine abstimmen. Material disponieren.

Was braucht es noch?
Damit die Produktion reibungslos abläuft braucht es Dreierlei:

  • Erfahrene Fachleute mit Berufsstolz und Engagement
  • Qualitativ hochstehende Materialien wie Echtholz und Alu-Spezialwerkstoffe
  • Einen modernen Maschinenpark mit u.a. hochpräzisen Fräsmaschinen

Die Glaeser Wogg AG vereint all dies in ihrer Produktionsstätte in Baden AG. Warum nicht mit der ganzen Schulklasse einen Blick in die Entstehung des neuen Schulmobiliars wagen?

Neugierig geworden?
Nehmen Sie Kontakt mit Glaeser Wogg auf und besuchen Sie die Produktionsstätte in Baden AG.

zurück zur Übersicht