02.11.2018

Stadt Uster setzt auf «bewegte Schulmöbel»

Erfahren Sie hier, warum sich die Schulleitung für die flexibeln Schulmöbel von Glaeser Wogg entschieden hat.

Die Stadt Uster beschult ca. 3000 Primarschülerinnen und -schüler in total 20 Schulgebäuden. Diese Schulen werden von der jeweiligen Leitung zusammen mit der Primarschulpflege geführt.

Neues Schulhaus – neue Lernumgebung
Für den Neubau des Primarschulhauses Krämeracker stellten die Verantwortlichen hohe Ansprüche an Individualität, Flexibilität und eine hohe Rentabilität der Investitionskosten. Alles im Sinne einer optimalen Lernumgebung.

Das Architekturbüro Boltshauser überzeugte die Auftraggeber mit einem umfassenden Konzept (Ausführung, Materialien, Farbe). Das Schulmöbelprogramm von Glaeser Wogg wurde diesem Konzept umfassend gerecht. 

Überzeugend
Die Pluspunkte von Glaeser Wogg aus Sicht der Verantwortlichen bei der Stadt Uster:

  • Die Standard-Schulmöbel können individuell an die Bedürfnisse angepasst werden und sind von hoher Qualität, in einheitlicher Materialisierung und Farbgebung.
  • Das reduziert die Kosten deutlich im Vergleich zu Spezialanfertigungen.
  • Die langjährige Erfahrung in Standard- und Individualprodukt-Herstellung sichern die Investition langfristig.
  • Auch nach dem Kauf ist Gläser Wogg da: mit Schulung, Wartung und unkomplizierter Ersatzteillieferung. Damit die Freude am Lernen lange anhält.
  • Die Produktionsstätte in Baden kann besichtigt werden und begeisterte die Besucherinnen und Besucher aus Uster.

Insgesamt 2600 Einzelprodukte darf Glaeser Wogg für das Primarschulhaus Krämeracker fertigen.

In guten Händen
Besonders überzeugt hat Glaeser Wogg mit der Preisattraktivität sowie dem breiten Wissen rund um die individualisierte Konstruktion und Fertigung der Schulmöbel.

Entdecken Sie die Schulmöbel von Glaeser Wogg. Wir beraten Sie gerne.

zurück zur Übersicht